Martin Lehmann

Versierter Klanggestalter mit musikalischer Energie

Mit Martin Lehmann leitet seit dem 1. Februar 2012 ein herausragender Chorexperte den renommierten Windsbacher Knabenchor.

Seine erste umfassende musikalische Ausbildung erhielt der 1973 geborene Dirigent als Mitglied des Dresdner Kreuzchores. Nach dem Abitur und einem einjährigen Aufenthalt in Südamerika studierte er zunächst Musikwissenschaft und von 1996-2001 Chordirigieren bei Prof. Hans-Christoph Rademann an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Das anschließende Aufbaustudium schloß Martin Lehmann mit Auszeichnung ab. Während seines Studiums nahm Lehmann an der „Sommerakademie Chor A-Cappella“ in Rendsburg unter der Leitung Eric Ericssons teil. Im Jahr 2000 erhielt er das Rudolf Mauersberger-Stipendium. Neben seiner mehrjährigen Chorleitertätigkeit bei der Schola Cantorum, einem profilierten Mädchenchor der Stadt Leipzig, war Lehmann als Assistent von Professor Hans-Christoph Rademann beim Hochschulchor der Dresdner Musikhochschule tätig. Des Weiteren war er Gründungsmitglied und Künstlerischer Leiter des Kammerchores cantamus dresden e.V., mit dem er den 1. Preis des Sächsischen Landeschorwettbewerbs 2005 gewann. Von 2005-2011 wirkte Martin Lehmann als musikalischer Leiter des Knabenchores Wuppertaler Kurrende und - von 2008 bis 2011 - des Kammerchores amici del canto Wuppertal.

Hohes Ansehen erwarb sich Martin Lehmann durch seine Zusammenarbeit mit verschiedenen Orchestern und Chören, so dem Dresdner Barockorchester, den Dresdner Kapellsolisten, dem Ensemble 1704 Prag, dem Leipziger Barockorchester, der WDR BigBand und dem Dresdner Kammerchor. Zudem übernahm er Gastdirigate bei verschiedenen Festivals, wie dem Bachfest Leipzig, den Heinrich-Schütz-Tagen Dresden, dem Lake District Festival/Schottland und dem Festival Mitte Europa. Konzertreisen mit den verschiedenen Ensembles führten Martin Lehmann durch Deutschland, nach Belgien, England, Österreich, Polen, die Schweiz, Frankreich, Italien, in die USA und nach Indien. Sein Repertoire umfasst u.a. die großen oratorischen Werke von Bach, Händel, Mozart, Mendelssohn sowie die geistliche und weltliche A-cappella- Chormusik aller Epochen.

Zahlreiche Einstudierungen für die Wuppertaler Bühnen, das Wuppertaler Sinfonie Orchester, die Düsseldorfer Symphoniker, das Beethoven Orchester Bonn und die WDR-BigBand zeigen die Vielseitigkeit Martin Lehmanns. Fernseh- und Rundfunkübertragungen und insgesamt sechs CD-Einspielungen mit den verschiedenen Chören belegen seine bisherige Arbeit.

Presseinfos Lehmann, Chor