Hintergrund

Denn Sie hatten sonst keinen Raum…

WINDSBACH (28. Juli 2017). Dass der Chorleiter des Windsbacher Knabenchors während der täglichen Probenarbeit im Chorzentrum so manche Baustelle zu bedienen hat, galt bisher nur im übertragenen Sinne. Nun ist das Herzstück des Sängerinternats selbst zu einer geworden: Aktuell wird das in den 1970er Jahren errichtete Gebäude kernsaniert und steht nur der Verwaltung zur Verfügung – Instrumentalunterricht und Stimmbildung wurden ausgelagert, der Chor pilgert für die Proben in die nahe Stadthalle.
Hintergrund

Wo (auch echte) Superstars singen

KIEDRICH (27. Juli 2017). Gerne vergisst man, dass Kloster Eberbach im Rheingau tatsächlich mal eines war. Heute dient das beeindruckende Bauwerk vor allem als touristische Attraktion und im Sommer als Spielstätte des Rheingau Musik Festivals, wo auch die Windsbacher regelmäßig (und in diesem Jahr mit Bachs h-moll-Messe!) zu hören sind. Die Redaktion hat sich vor Ort mal umgeschaut.
Partner

Musikalische Neugier als Triebfeder

WINDSBACH (27. Juli 2017). In einem Interview, in dem Martin Lehmann über die Arbeit mit seinen Windsbachern an der h-moll-Messe sprach, erwähnte er, welches Geschenk es sei, hier immer wieder mit herausragenden Orchestern musizieren zu können. Für die nächsten Aufführungen von Bachs großartiger Musik wird man jetzt mit dem Freiburger Barockorchester zusammenarbeiten. Für dessen Qualität spricht vieles – nicht nur, dass man seit 2011 jedes Jahr einen ECHO Klassik nach dem anderen erhält.
Partner

Klassische „Win-Win-Situation“

UNTERSCHWANINGEN (9. Juli 2017). Ein Open-air-Festkonzert anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Fördergesellschaft des Windsbacher Knabenchors im lauschigen Ambiente des Parks von Schloss Dennenlohe – und wenn ein Rezensent daran etwas hätte kritisieren wollen, dann wären das höchstens ein paar Regentropfen kurz vor der Pause gewesen.
Partner

„Die wichtigste und höchste Säule“

WINDSBACH (9. Juli 2017). Die diesjährige Mitgliederversammlung der Fördergesellschaft war eine besondere: Zum einen kann man heuer – durchaus stolz – auf 50 Jahre des Bestehens zurückblicken; zum anderen wurde ein neuer Vorstand gewählt.