Hintergrund

Konzert am Mittelpunkt Deutschlands

EISENACH (19. Juni 2015). Windsbacher sind viel unterwegs – das macht einen der vielen Reize aus, die das Mitsingen in diesem Chor so attraktiv machen: Die jungen Männer sehen viel – nicht nur von der Welt, auch von Deutschland. Und sie singen immer wieder an ganz besonderen Konzertstätten:  zum Beispiel am 20. Juni auf der Wartburg.

Hintergrund

Von nichts kommt nichts

WINDSBACH (9. Juni 2015). Wer einen Kinder- oder einen Knabenchor leitet, der weiß um die große Herausforderung, stets die volle Aufmerksamkeit der jungen Sänger zu bekommen. Martin Lehmann stellt sich dieser Aufgabe als Künstlerischer Leiter des Windsbacher Knabenchores jeden Tag aufs Neue. Der Erfolg, den seine Jungs und er in ihren Konzerten erzielen, zeigt, dass hier jede Anstrengung gerechtfertigt ist.

Hintergrund

Haben Jungs wirklich das Nachsehen?

WINDSBACH (21. Mai 2015). In einem Gastbeitrag auf den Seiten der Nürnberger Nachrichten vom 29. April 2015  beschreibt Wolfgang Tischner, Pädagogik-Professor an der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, inwieweit Jungen aktuell zu den Verlierern der Koedukation, also des gemeinsamen Unterrichts mit Mädchen, gehören.

Hintergrund

Antonín Dvořák, D-Dur-Messe op. 86

WINDSBACH (26. Februar 2015). Über Antonín Dvořák zu schreiben ist mühsam – denke man nur an die Orthographie seines Namens mit Akzenten und Sonderzeichen! Aber es ist auch spannend, sich diesem Komponisten anzunähern, von dem man eigentlich vor allem seine neunte Sinfonie in e-moll („Aus der neuen Welt“) und die slawischen Tänze op. 46 und 72 im Ohr hat. Doch Dvořák hat auch berührende Vokalmusik geschrieben: In zwei Konzerten singen die Windsbacher am 21. und 22. März 2015 in Ansbach und Rothenburg seine D-Dur-Messe op. 86 für vier Solostimmen, gemischten Chor und Orgel.

Hintergrund

Johannes Brahms, Op. 74 No. 1

WINDSBACH (2. Februar 2015). Johannes Brahms – ein Name, der im Repertoire des Windsbacher Knabenchores abgesehen von einigen Volksliedersätzen eher selten vorkommt. Das ändert sich jetzt, denn die jungen Sänger studieren momentan eine bekannte Motette ein: „Warum ist das Licht gegeben“.