Partner

Das JSBG oder die Quadratur des Kreises

WINDSBACH (9. September 2014). An Bach kommt kein Windsbacher Schüler vorbei, auch wenn er nicht im Knabenchor singt. Zwar hängt jene berühmte Reproduktion des Ölgemäldes von Elias Gottlob Haußmann schon lange nicht mehr in den Gängen, sondern wurde von einem an Andy Warhol erinnernden Bild einer talentierten Schülerin ersetzt. Aber der alte Bach ist in der weiterführenden Schule vor Ort doch stets präsent – und zwar nicht nur im Namen des Johann Sebastian Bach-Gymnasiums.
Partner

Freunde im Rheingau

WINDSBACH (27. Juni 2014). Sieht man die 45 Spielstätten des Rheingau Musik Festivals 2014 als eine große Bühne, könnte man sagen, der Windsbacher Knabenchor stünde mit der Crème de la Crème der klassischen Musik darauf. Denn wie in jedem Jahr versammelt das Festival die Besten der Besten im Rheingau – und mitten drin: die Jungs aus Franken.

Partner

Eyn kurzweilig Hören

WINDSBACH (3. Mai 2014). Zu seinem Konzert mit dem ersten Teil der Kirchenmusik Johann Stadens begrüßt der Windsbacher Knabenchor am 23. Mai 2014 in St. Lorenz erneut namhafte Künstlerinnen und Künstler.

Partner

Ein kritischer Fan

FRANKFURT (5. März 2014). Dass ein Musikkritiker für den Windsbacher Knabenchor schwärmt, ist eigentlich keine Meldung wert – zum Glück. Wohl aber die eine oder andere Geschichte dahinter und darüber hinaus: Andreas Bomba beispielsweise ist Journalist im Freiberuf, arbeitet als Rezensent für Zeitungen, Berichterstatter für den Rundfunk und seit 2006 als Intendant und Geschäftsführer der Bachwoche Ansbach. Somit ist er ein wichtiger Partner der Windsbacher – und ein kritischer dazu.

Partner

Klingende Geburtstagswünsche für Michael Hermann

WIESBADEN (4. Februar 2014). Manchmal liegen Treue und Wechsel nah beieinander – so auch in der Beziehung des Windsbacher Knabenchores zum Rheingau Musik Festival und seinem Gründer sowie Intendanten Michael Herrmann, der am 4. Februar 2014 seinen 70. Geburtstag feierte: Seit den ersten Jahren des Festivals ist der Chor steter Gast – und das, wie es ein solches Ensemble nun mal mit sich bringt, in immer neuen Besetzungen. Für die Windsbacher war es denn auch eine Ehre, zum Galakonzert im Wiesbadener Kurhaus musikalisch zu gratulieren.