Portrait

Der Pianist mit der sanften Pranke

„Geduld“, singt der Tenor in der Matthäuspassion. Die muss auch der Pianist Paul Sturm mitbringen, wenn er sich in Windsbach ans Klavier setzt: Geduld bei der Arbeit mit einem Chorleiter, der mit Argusohren jeden Fehler im Chor ahndet und deshalb manche Stellen fünf mal, nicht selten auch noch öfter wiederholen läßt , bis er zufrieden ist.
Portrait

Kent Nagano ist neuer Patronats-Schirmherr

MÜNCHEN (12. Juli 2012). Noch sind es nur wenige Dirigenten, mit denen man den Windsbacher Knabenchor in Verbindung bringt: Hans Thamm als Gründer des Ensembles, Karl-Friedrich Beringer, der die Chorleitung von Thamm 1978 übernahm und 2011 in den Ruhestand ging sowie der aktuelle Chorleiter Martin Lehmann. Ein vierter stand dem Chor ebenfalls schon zwei Mal vor, für Bachs Matthäuspassion in Berlin und für das Brahms-Requiem in München: Kent Nagano. Er hat jetzt die Schirmherrschaft über das Patronat des Knabenchores übernommen.
Portrait

Der Arzt, dem die Sänger vertrauen

MADRID (13. April 2011). In den Jahren 1963 und 1964 war er selbst Windsbacher und kennt Chorleiter Karl-Friedrich Beringer ebenfalls schon seit 1977 – damals sang er im Amadeus-Chor Neuendettelsau: Dr. Matthias Lammel, Leibarzt der jungen Sänger auf den Tourneen des Windsbacher Knabenchores.
Portrait

„Als Sängerin fühle ich mich hier getragen“

Sah man damals eine Träne schimmern? Die Sopranistin Christiane Oelze schämte sich ihrer Gefühle keineswegs, als sie gebannt den Partien der Windsbacher im Deutschen Requiem von Johannes Brahms lauschte, das sie gemeinsam mit dem Bariton Alexandro Marco-Buhrmester und dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin auf den Konzertbühnen von Baden-Baden, Nürnberg, Frankfurt, Berlin und Essen sang. Und ihre Begeisterung fasste sie hernach in ein Wort: „Danke!“
Portrait

Hohe Ansprüche – vor allem an sich selbst

Manchmal trifft es sich terminlich einfach günstig und man ist zur richtigen am richtigen Ort – und zwar an dem Wochenende, an dem der Windsbacher Abiturjahrgang 1990 sein 20jähriges Klassentreffen begeht. Mit dabei ist nämlich auch Martin Balser, Bassposaunist der Rheinischen Philharmonie Koblenz und Windsbacher von 1981 und 1991 – nach dem Abi war er vor Ort Zivildienstleistender. Als Windsbacher kann man nämlich auch Musiker werden, ohne zu singen…