Portrait

88 Tasten. 20 Finger. Ein Gedanke.

WINDSBACH (1. Juni 2013). Maximilian Rüb und Jörg Scholkowski, der eine 22, der andere 24 Jahre alt – beide eint die Liebe zur Musik, die vor allem in der gemeinsamen Zeit im Windsbacher Knabenchor geweckt wurde. Beide haben hier gesungen, aber was für sie heute genauso wichtig ist: Sie haben beide Klavier gespielt – Jörg hatte Unterricht, Maximilian ist Autodidakt. Heute spielen sie zusammen als Improvisationsduo „Piano Activo“.
Portrait

Künstler auf einem „spektakulären Instrument“

WINDSBACH (3. Dezember 2012). Es gibt Instrumente, die ordnet man ohne nachzudenken einem bestimmten Geschlecht zu. Eine Tuba beispielsweise oder ein Kontrabass wird in Gedanken eher von einem Mann gespielt, die Querflöte oder eine Harfe eher von einer Frau. Diese unbeabsichtigten Klischees werden zum Glück immer wieder klangvoll widerlegt – im Fall der Harfe unter anderem von Xavier de Maistre, mit dem die Windsbacher in diesem Jahr einige Weihnachtskonzerte gestalten.
Portrait

Die anderen Saiten der Harfe

WINDSBACH (29. November 2012). Natürlich will Silke Aichhorn so musizieren, dass sie ihr Publikum berührt – und dass ihr das gelingt, zeigen begeisterte Zuhörer wie Kritiker gleichermaßen. Als Harfensolistin hat sie hierzu ein geradezu bezauberndes Instrument an der Hand, das für sie jedoch mehr ist. Sie will mit ihrem Spiel seine Eigenständigkeit dokumentieren – quasi die anderen Saiten der Harfe beleuchten. Das tut sie auch 2012 in gemeinsamen Konzerten mit dem Windsbacher Knabenchor.
Portrait

Zwischen Bach und Raul

Windsbach prägt: Wie positiv das der einstige Knabenchorler und heutige Sportmoderator Thomas Fleischmann erfahren hat, schilderte er jüngst im Blog seines Senders „Sky Sports News HD“.
Portrait

Der Pianist mit der sanften Pranke

„Geduld“, singt der Tenor in der Matthäuspassion. Die muss auch der Pianist Paul Sturm mitbringen, wenn er sich in Windsbach ans Klavier setzt: Geduld bei der Arbeit mit einem Chorleiter, der mit Argusohren jeden Fehler im Chor ahndet und deshalb manche Stellen fünf mal, nicht selten auch noch öfter wiederholen läßt , bis er zufrieden ist.