Windsbacher im Konzert

Pressestimmen

10.12.2018

Vertrautes ungewohnt

Windsbacher mit weihnachtlicher Chormusik im Kurhaus Wiesbaden
„Das Ritualhafte, das sich in diesen Tagen mit dem Vortrag von Advents- und Weihnachtsliedern verbindet, lässt sich musikalische kaum beglückender vorstellen als im Vortrag des Windsbacher Knabenchors. Das Ensemble aus Mittelfranken rahmte mit „Mach hoch die Tür“ und „O du fröhliche“ ein reizvolles Programm, das unter der Leitung von Martin Lehmann im Wiesbadener Kurhaus manch Vertrautes in ungewohntem Gewand präsentierte. Zum Beispiel „Es ist ein Ros entsprungen“ in einer Clustermotette des 1954 geborenen Schweden Jan Sandström, der darin die vertraute Melodie von Michale Praetorius im Tempo stark weitet. Oder das Advents-Kyrie „Maria durch ein Dornwald ging“, in dem ein Tenor und eine Knabensopran solistisch das hohe individuelle Niveau der Windsbacher Choristen beglaubigten. (...)“ Axel Zibulski, 10.12.2018, Frankfurter Allgemeine Zeitung
03.12.2018

Diesen König hoch oben wollen wir loben

Advent: Windsbacher Knabenchor mit Chorsätzen aus 1000 Jahren in Amorbach
„(...) Der Chor präsentierte ein so intensives, höchst anspruchsvolles und abwechslungsreiches Gotteslob in manchmal überirdisch schönen Tönen mit Chorsätzen aus fast 1000 Jahren, bewältigte unter Lehmanns erfreulich uneitler Leitung selbst schwierigste achtstimmige Motetten mit spielerischer Leichtigkeit und Eleganz. (...) Es war ein Fest der reinen, klaren und ausdrucksstarken Stimmen in einem verblüffend harmonischen Ensemble, das Tempo- und Dynamikwechsel mit souveräner Selbstverständlichkeit zelebrierte, das hochartifizielle Sätze zwischen Renaissance und Moderne elegant und anscheinend unangestrengt interpretierte und oft durch eine Verteilung der Sänger im Kirchenschiff einen intensiven und höchst reizvollen Raumklang zustande brachte - »Quadrophonie« ganz ohne technische Hilfsmittel. Alle Facetten religiöser Verehrung bannte der Chor in Musik: die tiefe Volksfrömmigkeit in böhmischen Weihnachtsliedern, strahlenden Jubel im siebenstimmigen Chorsatz »Preis sei Gott im höchsten Throne« bis zum atmosphärisch dichten portugiesischen Chorsatz des »Adeste Fideles«. (...)“ Heinz Linduschka, 3.12.2018, Bote vom Untermain
17.10.2018

Klangvoller Chorgesang zum Jubiläum

Gesitliche Chormusik in Heroldsbach
"(...) Josef Renners "Veni creator spiritus" eine Motette für achtstimmige Chöre, zeigte den Knabenchor in stimmlicher Bestform, präzise und reich an Klangfarben. Gefühlvolle und emotional geriet das "Ave maris stella", ebenfalls ein Marienhymnus, aus der Feder von Edvard Grieg. (...) Mit "Jesus und Nikodemus", einer Evangelien-Motette für vier- bis sechsstimmige Chöre, Javier Bustos’ "Pater Noster" und dem Abendlied von Josef Rheinberger legten die Sänger des Knabenchors einen fulminanten Endspurt hin und begeisterten zum wiederholten Male.(...) Am Ende gab es kein Halten mehr. Der Lohn für alle Akteure an diesem Abend: Minutenlange stehende Ovationen des Publikums, mit denen die Konzertbesucher ihre Freude und Bewunderung ausdrückten.(...)" Alexander Hitschfel, 17.10.2018, Nordbayerische Nachrichten 

Seiten