Gute Zuwachszahlen, renommierte Spielorte, begeisterte Fans – die neue Saison der Windsbacher

Datum:
24.09.2015
Die Saison beginnt für den Windsbacher Knabenchor erfolgreich: 31 Neuzugänge für das neue Schuljahr konnte der Chor verzeichnen und stimmen Chorleiter Martin Lehmann optimistisch: „Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung. Die Zahl der Anmeldungen hat sich im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gesteigert, damit setzen wir den positiven Trend der vergangenen Jahre fort“. Eine gute Basis für diese Quote waren die mehr als doppelt so vielen Bewerbungen, aus denen die Chorleitung die musikalisch besten Anwärter auswählen konnte. „Erfreulich ist, dass auch Quereinsteiger aus höheren Klassen den Weg als zukünftige Männerstimme zu uns finden“, so Lehmann. Die Nachwuchsarbeit zeige deutlich, dass sich eine Information der Grundschüler über Schulbesuche lohne und sich die Klangfänger als Nachwuchsschmiede etablierten, ergänzt er. Das Konzept werde ausgebaut. Als Singschule des renommierten Chores bieten die Klangfänger in Nürnberg und Windsbach Grundschülern die Möglichkeit, das Chorsingen schon früh für sich zu entdecken.Das Windsbacher Studienheim erhält indes eine Verbesserung der Wohnqualität durch eine energetische Sanierung, für die Aufwertung der Freizeitmöglichkeiten sorgt die derzeitige Erneuerung des Fußballrasen-platzes. „Mit diesen Maßnahmen investiert die Evangelische Landeskirche Bayern nachhaltig in die Zukunft der Einrichtung“, erklärt Internatsdirektor Thomas Miederer.

Reizvoller Konzertkalender
Mit geistlicher A-cappella Musik eröffnet der Chor in der Stiftskirche Stuttgart die Spielzeit und gastiert im Herbst u.a. in der prächtigen Basilika Weingarten, dem Dom zu St. Blasien oder in der neu renovierten Stadtkirche St. Johannes und St. Martin in Schwabach. Weihnachtliche Chormusik steht auf dem Programm, wenn die Windsbacher gemeinsam mit den vier Posaunisten des Modern Slide Quartetts in den großen Konzerthäusern auftreten, darunter das Festspielhaus Baden-Baden, die Alte Oper Frankfurt, die Frauenkirche in Dresden, die Tonhalle in Düsseldorf oder das Concertgebouw Amsterdam, inklusive Liveübertragung des Niederländischen Rundfunks. Im Dezember kommt traditionell das Weihnachtsoratorium zu Gehör - dieses Mal die Kantaten 1 und 4-6, die der Chor anlässlich der Aufführungen zur Bachwoche Ansbach 2015 für das Label SONY eingespielt hat. Die CD erscheint zur Vorweihnachtszeit.

Mit Konzerten in Bayern setzt der Chor die Saison fort, bevor es im Mai ein Wiedersehen mit dem Modern Slide Quartett auf der mittlerweile vierten Chinareise gibt. In Peking, Shanghai,  Guangzhou und
Shenzhen erwartet die Windsbacher eine ebenso treue wie enthusiastische Fangemeinde, die dem Chor schon seit seinen ersten Auftritten im Reich der Mitte verbunden ist. Den musikalischen Sommer
bestreiten die Windsbacher u.a. bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem MDR Musiksommer sowie den Aschaffenburger Bachtagen. Begleitet werden Sie von der Barockgeigerin Leila Schayegh.