Martin Lehmann wird Kirchenmusikdirektor

Datum:
06.05.2017
Martin Lehmann, Künstlerischer Leiter des Windsbacher Knabenchores, wurde zum Kirchenmusikdirektor (KMD) ernannt. Die Urkunde über die Ernennung durch den Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern überreichte Kirchenrat Manuel Ritter (München) im Rahmen der 490. Lorenzer Motette.

Mit der Auszeichnung würdigt die Landeskirche Lehmanns Verdienste um die Kirchenmusik durch seine Arbeit mit dem Windsbacher Knabenchor. Dieser hat sich durch seine kontinuierlich hohe sängerische Qualität nicht nur im deutschsprachigen, sondern auch im internationalen Raum hohe Anerkennung und Ansehen verschafft. Als kulturelle Botschafter der Metropolregion und Aushängeschild der evangelischen Landeskirche in Bayern erfüllen die Sänger eine wichtige Funktion bei ihren vielen Auftritten rund um die Welt.
Lehmann fördere die musikalische Bildung der Kinder und Jugendlichen mit ganzem Einsatz, so Kirchenrat Ritter in der Laudatio. Sein persönliches Anliegen sei es, jungen Menschen die Begegnung mit Musik in ihrer ganzen Vielfalt zu ermöglichen und ihnen damit bleibende Werte zu vermitteln. Mit kontinuierlicher Probenarbeit auf höchstem Niveau führe er die Windsbacher zu herausragenden musikalischen Leistungen. Die Erfolge seiner Arbeit seien hörbar bei Auftritten des Chores in den Gemeinden der Landeskirche, aber auch weit darüber hinaus, ergänzte Ritter.
"Die täglichen Proben mit dem Chor sind nicht immer einfach und stellen zu Spitzenzeiten oft eine Herausforderung für uns alle dar. Erfüllende Konzertmomente und ein begeistertes Publikum belohnen und motivieren uns jedoch immer wieder aufs Neue“, so Martin Lehmann über sein Wirken. „Die heutige Würdigung, die sich für mich vor allem an den Chor richtet, gehört da natürlich dazu“, fügte er hinzu.

Foto: Ott