Vom Knast ins Schloss Bellevue

Datum:
09.12.2016
Im Rahmen des „Adventskonzerts beim Bundespräsidenten“ sang der Windsbacher Knabenchor jetzt vor Joachim Gauck und geladenen Gästen in Schloss Bellevue. Musikalisch begleitet wurden die Sänger von Arvid Gast (Orgel) und Joachim Pliquett (Trompete). Auf dem Programm standen Werken u.a. von Raphael („Advents-Kyrie“), Sandström („Es ist ein Ros entsprungen“) oder Eccard („Ich steh’ an Deiner Krippen hier“). Beim Empfang nach dem Auftritt durften sich die Windsbacher unter die Gäste mischen und begegnetem manchem „Promi“ hautnah.
Die Verbindung ins Bundespräsidialamt reicht weit zurück. Schon Richard von Weizsäcker und Roman Herzog nahmen den fränkischen Chor während ihrer Amtszeit mit auf Staatsbesuche. Beim traditionellen Adventskonzert in Schloss Bellevue wirkten die Windsbacher unter Johannes Rau und zuletzt in der Amtszeit von Christian Wulff im Jahr 2010 mit. Seit Herbst 2013 ist zudem Gaucks Lebensgefährtin Daniela Schadt Schirmherrin des Patronates Windsbacher Knabenchor.
Zwei Tage vor dem Auftritt in Schloss Bellevue waren schon Häftlinge der Justizvollzugsanstalt Amberg in den Genuss eines Konzerts der Windsbacher gekommen. Die so unterschiedlichen Spielorte und Zuhörer markieren die Bandbreite der Engagements, die der Knabenchor vor Weihnachten wahrnimmt. Chorleiter Martin Lehmann war der Auftritt vor den Gefängnisinsassen genauso wichtig wie der in Berlin. Die Weihnachtsbotschaft gelte schließlich allen – und besonders denen, die am Rand der Gesellschaft leben.
Konzerte in Franken und der Schweiz
Nach den letzten a-cappella-Konzerten in Suhl und Balingen schaltet der Knabenchor auf das Weihnachtsoratorium um. Sechs Mal kommt die von Joh.-Seb. Bach meisterhaft vertonte Geschichte von der Geburt Christi zu Aufführung, davon zweimal in  der fränkischen Heimat: in der Friedenskirche Nürnberg am 15.12. und in der Ansbacher Gumbertuskirche am 19.12.. Weitere Stationen sind Basel (17.12.), Zürich (18.12.), Friedrichshafen (20.12.) und Amsterdam (22.12.). Begleitet werden die Windsbacher vom Kammerorchester Basel und den Solisten Sarah Wegener (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), James Gilchrist (Tenor) und Tobias Berndt (Bass). 

Bild: Bundesregierung / Jürgen Gebhardt