Windsbacher Knabenchor singt in der Elbphilharmonie

Datum:
26.03.2019
Nach langer Zeit sind die Windsbacher wieder im hohen Norden zu erleben. Am 2. Februar 2020 gastiert das renommierte Vokalensemble mit geistlicher a-cappella Chormusik in Hamburgs neuem, spektakulären Konzertsaal. Unter der Leitung von Martin Lehmann erklingen im Großen Saal der Elbphilharmonie Werke von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Max Reger (u.a.). Begleitet werden die jungen Sänger von dem italienischen Percussionisten Simone Rubino. Dieser machte in jüngster Zeit von sich reden, indem er Klassik und Avantgarde auf virtuose wie sensible Art musikalisch verwebt. Zu den gesungenen Stücken wird er Kompositionen des chinesisch-amerikanischen Komponisten Tan Dun spielen.

Foto: Elbphilharmonie © Maxim Schulz

Experimentell und innovativ
Diese ungewöhnliche Kombination aus a-cappella Chorgesang und Schlagwerk ist ein neues Projekt des Windsbacher Knabenchores, das als CD-Aufnahme diesen Sommer bei Sony Classical erscheinen wird. Für Martin Lehmann, künstlerischer Leiter des Knabenchores, ist die Arbeit mit Simone Rubino sehr inspirierend: „Schon bei den ersten Proben waren unserer Sänger fasziniert von den Klangfarben, die er mit Marimba- und Vibraphon, Glockenspiel oder Gongs erzeugt. Sie sind eine ideale Ergänzung zu unserem teilweise ebenso sphärischen Chorklang.“ Das Ganze nun auch an einem Ort wie der Elbphilharmonie aufführen zu dürfen, sei für ihn und den Chor ein besonderer Höhepunkt in der kommenden Konzertsaison.
 
Geistliche a-cappella Chormusik
02.02.2020
Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal
Windsbacher Knabenchor
mit Simone Rubino (Schlagwerk)
Martin Lehmann (Ltg.)
Vorverkauf: ab 10.04.2019
Tel: +49 40 357 666 66, täglich von 10 bis 20 Uhr und feiertags von 15 bis 20 Uhr
https://www.elbphilharmonie.de