Pressemitteilungen

Neues von den Windsbachern

07.02.2011

Kirchenmusikalischer Dauerbrenner

450. Lorenzer Motette am 18.02.2011

Zum 450. Mal gestaltet der Windsbacher Knabenchor am 18. Februar um 19 Uhr die "Lorenzer Motette". Liturg zum Jubiläum in der Nürnberger Lorenzkirche ist Landesbischof Dr. Johannes Friedrich.

weiter lesen...
13.01.2011

Dreifach musikalische Kompetenz

Drei profilierte Chorleiter stellen sich in den kommenden Monaten mit Probedirigaten beim Windsbacher Knabenchor vor, um sich für die Nachfolge von Karl-Friedrich Beringer zu empfehlen. Unter 49 Bewerbungen nahm die Berufungskommission Peter Kopp, Markus Johannes Langer und Martin Lehmann in die engere Wahl. Sie sollen jeweils eine Woche lang mit dem Chor arbeiten und anschließend zwei öffentliche Auftritte absolvieren. Voraussichtlich noch im Mai entscheidet die Berufungskommission dann über die Neubesetzung.

weiter lesen...
08.12.2010

Erstmals in Amsterdam - letztmalig in Nürnberg.

Bachs "Weihnachtsoratorium" unter der Leitung von Karl-Friedrich Beringer 

weiter lesen...
07.10.2010

"Tanzen und Springen, Singen und Klingen" - Neue Volkslieder-CD

Mit "Deutschen Volksliedern" ist der Windsbacher Knabenchor auf einer neuen CD zu hören, die bei Sony Classical erscheint und ab dem 15. Oktober im Handel erhältlich ist. Die Aufnahme basiert auf einem Konzertprogramm, das der Chor 2009 sehr erfolgreich auf einer Tournee in der Volksrepublik China präsentiert hat.

weiter lesen...
29.09.2010

Ende einer Ära

Karl-Friedrich Beringer wird zum 31.12.2011 seine Arbeit als künstlerischer Leiter des Windsbacher Knabenchors beenden. Das Kuratorium folgte seiner Bitte, ein Jahr vor dem gesetzlichen Ruhestandsalter sein Amt niederlegen zu können. "34 Jahre in der Leitung eines Knabenchores sind eine immens lange Strecke. Nun ist ein guter Zeitpunkt, um den Wechsel einzuleiten", begründet Beringer seinen Schritt. "Wir starten jetzt in eine fulminante Konzertsaison mit dem Brahms-Requiem, das wir mit profilierten Orchestern in prominenten Konzertsälen präsentieren dürfen. Parallel bleiben den Verantwortlichen 15 Monate, um einen Nachfolger zu finden." weiter lesen...

Seiten