Portrait

Für zwölf Monate die Seiten gewechselt

WINDSBACH (20. Februar 2017). Eine wichtige Stütze für die pädagogische Arbeit in Windsbach sind junge Menschen, die in diesem Bereich ihr freiwilliges soziales Jahr, kurz FSJ leisten. Und da sich viele Chorsänger vor Ort hier einfach pudelwohl fühlen, finden sich aus ihren Reihen auch immer wieder welche, die diese Aufgabe für zwölf Monate übernehmen wollen: wie Carl Boxberger (18).

Hintergrund

Wertvolle Unterstützung (7)

WINDSBACH (20. Februar 2017). In Windsbach arbeitet ein engagiertes Team aus Pädagoginnen und Pädagogen an der Erziehung der jungen Sänger. Unterstützung bekommen sie regelmäßig durch Absolventen des „FSJ“, des Freiwilligen sozialen Jahres.

Direkt gefragt

Überzeugt vom Konzept Windsbach (1)

GEORGENSGMÜND (17. Februar 2017). Cornelia und Mark Meinhard haben vier Söhne. Zwei davon besuchen derzeit mit Begeisterung das Windsbacher Sängerinternat, einer davon singt auch schon seit einem guten Jahr im Reisechor – ebenfalls mit Begeisterung. In einem zweiteiligen Interview erzählten uns die Eltern, was Windsbach für sie, ihre Söhne und das Familienleben bedeutet.

Direkt gefragt

Überzeugt vom Konzept Windsbach (2)

GEORGENSGMÜND (17. Februar 2017). Cornelia und Mark Meinhard haben vier Söhne. Zwei davon besuchen derzeit mit Begeisterung das Windsbacher Sängerinternat, einer davon singt auch schon seit einem guten Jahr im Reisechor – ebenfalls mit Begeisterung. In einem zweiteiligen Interview erzählten uns die Eltern, was Windsbach für sie, ihre Söhne und das Familienleben bedeutet.

Direkt gefragt

„Fünf gute Jahre für Windsbach“

WINDSBACH (23. Januar 2017). Februar 2012: Mit Martin Lehmann hat der Windsbacher Knabenchor nach 34 Jahren einen neuen Künstlerischen Leiter. Wie wird es weitergehen? Was wird der „Neue“ machen? Wie sieht die Zukunft des Knabenchores aus? Begeistert Konzertbesucher und -kritiken zeigen: Sie sieht nicht nur gut aus, sondern hört sich vor allem auch gut an. Wie Martin Lehmann die ersten fünf Jahre erlebt und gestaltet hat, erzählt er im Interview: