"Wie ein kleiner Tod" - Karl-Friedrich Beringer als Chorleiter des Windsbacher Knabenchors verabschiedet

Datum:
22.12.2011

Bei einem Empfang im Theater Ansbach verabschiedeten  Vertreter aus Kirche, Politik und Kulturleben Karl-Friedrich Beringer als künstlerischen Leiter des Windsbacher Knabenchores. Vor 400 geladenen Gästen würdigten sie die Leistungen und Verdienste des 63jährigen Dirigenten, der den Chor in den letzten 34 Jahren zu einem international anerkannten Ensemble geformt hat.

Der Vorsitzende des Windsbacher Kuratoriums, Dr. Peter Barrenstein, hob Beringers Ausdauer und Beharrlichkeit hervor, mit denen er seine musikalischen Ziele verfolgte. Der bayerische Innenminister Joachim Hermann, betonte Beringers Leistungen für die bayerische Kultur. Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm zeigte sich emotional tief bewegt vom vorangegangenen Konzert in St. Gumbertus und bezeichnete Beringer als einen "wahrhaften Botschafter des Evangeliums". Der Präsident des Bayerischen Musikrats, Dr. Thomas Goppel, sprach von den Windsbachern als einem "Tonträger der Musik in Bayern". Der Regionalbischof des Kirchenkreises Würzburg-Ansbach, Dr. Christian Schmidt, schilderte augen­zwinkernd in fränkischen Versen die von Talent, Geduld und Fleiß geprägte musikalische Arbeit des scheidenden Chorleiters. Für den Verein der Ehemaligen erinnerte Elmar Stollberger daran, dass Beringer im Lauf von dreieinhalb Jahrzehnten Generationen von Chorsängern musikalisch und persönlich geprägt habe. Die A-cappella-Band Viva Voce, deren Mitglieder teilweise ehemalige Windsbacher Sänger sind, umrahmte die Veranstaltung mit Gesangsbeiträgen.

Karl-Friedrich Beringer selbst dankte den Anwesenden für die treue Unterstützung seiner Arbeit. Er habe sich immer auch von Gott getragen und begleitet gefühlt. Der Chorleiter bekannte, dass ihm vor allem der Abschied von seinen Chorsängern sehr schwer falle. Wörtlich sagte er: "So einen Chor werde ich nie wieder haben. Das ist wie ein kleiner Tod. Ich hoffe, ich übersteh das. Aber wenn es am schönsten ist, soll man aufhören. Und dieser Punkt ist heute erreicht."

Beringer hat Angebote für weitere musikalische Projekte, plant aber zunächst einen längeren Urlaub in Brasilien. Als Nachfolger von Karl-Friedrich Beringer tritt Martin Lehmann am 1.2.2012 das Amt des Chorleiters beim Windsbacher Knabenchor an. 

 

Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm im Gespräch mit Chorleiter Karl-Friedrich Beringer. Foto: Th. Miederer