Portrait

Die neue Managerin im Chorbüro

WINDSBACH (5. April 2019). Die Windsbacher hört man, Martin Lehmann sieht man. Doch unzählige Köpfe und Hände wirken im Hintergrund. Dazu gehört auch die Person, die die Konzerte „an Land zieht“, die dann den Terminkalender des Knabenchors füllen. Seit Oktober ist dies Claudia Brinker. Wir haben uns mit der neuen Managerin unterhalten und dabei Spannendes zu ihrem Werdegang erfahren.

Hintergrund

„Bitte noch mal“

WINDSBACH (2. April 2019). Klar nimmt sich eine CD nicht von selbst auf – eine mit Chormusik schon mal gar nicht. Doch man genießt natürlich viel lieber die hoffentlich perfekte Aufnahme als sich Gedanken um ihre Genesis zu machen. Wer daran mitgewirkt hat – egal ob vor oder hinter dem Mikrofon – kann buchstäblich ein Lied davon singen, welch harte Arbeit eine solche Produktion ist. Und was für eine Leistung – vor allem, wenn die Interpreten vormittags noch Mathe, Latein und Englisch gebüffelt haben.
Portrait

Musiker mit Taktgefühl

WINDSBACH (2. April 2019). Cool ist das Wort, das einem zum Künstler einfällt, mit dem der Windsbacher Knabenchor für seine neue CD und Konzertauftritte (unter anderem 2020 in der Hamburger Elbphilharmonie oder um die diesjährige ION zu eröffnen) zusammenarbeitet: Simone Rubino. Dabei ist das Spiel des Perkussionisten alles andere: nämlich eher hot.
Partner

Sicherheit hat hier immer Vorfahrt

SACHSEN (20. Februar 2019). Wenn sie nicht gerade zu Fuß zur Stadtkirche laufen, gelangen die Windsbacher ausnahmslos per Reisebus zu ihren Zielen. Bei einem Besuch der Firma Wellhöfer, mit der der Knabenchor seit Jahrzehnten unterwegs ist, erzählt Geschäftsführer Rudolf Wellhöfer, was er alles für die Sicherheit seiner Fahrgäste unternimmt.
Direkt gefragt

Geistvolle Vorhaben

WINDSBACH (29. Januar 2019). Eben war doch noch Silvester und schon ist der Januar wieder fast rum. Zuvor hatten wir jedoch Gelegenheit, mit Martin Lehmann ausführlich Rückschau auf ein spannendes Jahr 2018 zu halten. Und auch einen Ausblick auf die kommenden Monate gewährte der Chorleiter im Interview.