Media

Pressematerial

Herzlich willkommen in unserem Pressebereich. Hier finden Sie offizielle Bilder, die Biografie von Chor und Dirigent, Pressemeldungen des Windsbacher Knabenchors und unseren Pressekontakt. Entdecken Sie den Chor in Bild und Ton auf unserem YouTube Kanal.

Künstlervita

Biographie Windsbacher Knabenchor – DE

Stand: 2019, Windsbacher Knabenchor
Informationen: ca. 1.500 Zeichen mit Leerzeichen
Download:

Kostbare Klangfarben geistlicher Musik


Der Windsbacher Knabenchor zählt heute zur Spitze der Knabenchöre. Musikalisch liegt der Schwerpunkt dabei auf geistlicher Musik, wobei das Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne reicht. Neben A-cappella-Werken aller Epochen umfasst es auch die großen Oratorien von Bach, Händel, Mozart, Mendelssohn Bartholdy und Brahms.

Der 1946 von Hans Thamm gegründete Chor wurde von seinem Nachfolger Karl-Friedrich Beringer über drei Jahrzehnte hinweg zu nationaler und internationaler Anerkennung geführt. 2012 übernahm Martin Lehmann die künstlerische Leitung des Ensembles. Renommierte Orchester wie das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin oder die Akademie für Alte Musik Berlin (Akamus) arbeiten gern mit dem Chor zusammen. Zahlreiche CD-Produktionen sowie Hörfunk- und Fernsehauftritte überzeugen Musikkritiker und Publikum gleichermaßen.

Einladungen zu wichtigen Festivals wie dem Rheingau Musik Festival sowie regelmäßige Auftritte in den deutschen und europäischen Musikzentren unterstreichen die Bedeutung des Knabenchors im nationalen wie internationalen Musikleben. Konzertreisen führten die Sänger ins europäische Ausland wie auch nach Asien, Nord- und Südamerika, Israel, Australien und in den Vatikan.

Im Herbst 2019 führte eine Auslandstournee den Chor in den Mittleren Westen der USA. Das Konzert mit Simone Rubino in der Hamburger Elbphilharmonie im Februar 2020 war einer der letzten öffentlichen Auftritte des Chors vor der weltweiten Corona-Krise. Aufgrund des Lockdowns in Deutschland Mitte März wurden alle weiteren Konzerte der Saison 2019/20 abgesagt, darunter auch die Aufführung der Matthäus-Passion in der Alten Oper Frankfurt und der Nürnberger Ludwigskirche.

Nach Lockerung der Maßnahmen tritt der Chor seit Juli 2020 in kleinerer Besetzung im Rahmen von Chorandachten und Motetten auf.

Biography Windsbacher Knabenchor – EN

Release: 2020, Windsbacher Knabenchor
Information: approx. 2.900 character with spaces
Download:

Distinguished pure and unique sound

Despite an only quite young history, the Windsbach Boys Choir belongs to the leading boys choirs in Germany. Founded in 1946 by Hans Thamm, the choir back then mainly gave concerts in its home region and participated in the local church services. Karl-Friedrich Beringer, who became the choir’s conductor in 1978, managed to increase the audience. Over the course of three decades, the choir developed into a recommended vocal ensemble on a national and international level, working with orchestras like the Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, the Bamberger Symphoniker or the Freiburger Barockorchester. With numerous CD recordings, TV and radio broadcasts and frequent invitations to important festivals, the choir maintains its outstanding position in the choral music scene. Since 2012, artistic Director Martin Lehmann has been working on the choir’s distinguished pure and unique sound. As a musical and cultural ambassador, the Windsbach Boys Choir travels regularly within Europe, to Japan, North and South America, Israel, Australia, Taiwan, Singapore and the Peoples Republic of China, representing Franconia and the Lutheran Church in Bavaria.


Repertoire
With focus on the sacred repertoire the choir covers a cappella works of all eras, as well as the great oratorios of Johann Sebastian Bach, Georg-Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy and Johannes Brahms. Conductor Martin Lehmann carefully arranges the concert programms. He ensures a wide range of works from local as well as German and international composers. Precision and passion for the arrangement mark his way of work. With keen instinct he takes on new challenges and realizes innovative projects like the choir’s latest CD release by collaborating with the percussion artist Simone Rubino. The album „Water & Spirit“ combines sacred choral music with percussion in an unexpected and creative way.

In the past season 2019/20, the Windsbacher singers travelled to the U.S., giving concerts in several destinations of the Mid-Western states. A concert with percussionist Simone Rubino at Hamburg’s famous Elbphilharmonie in February 2020 was the choir’s last public appearance before the worldwide corona crisis. Due to the shutdown in Germany in March all planned concerts for the remaining season were cancelled including Bach’s St Matthew Passion.

Organisation
The choir consists of ca. 120 boys, aged 9-19, including Sopranos, Altos, Tenors and Bass voices. Every year, the choir takes in new talented, young singers, who frequently apply during the transition from fourth to fifth grade. Vocal training, instrumental instruction and a well-rounded education are the focus of the choir’s boarding school in Windsbach. The musical and academic institution Windsbacher Knabenchor is financed by public and church funding, as well as private donors.

Biographie Martin Lehmann – DE

Stand: 2018, Windsbacher Knabenchor
Informationen: ca. 1.400 Zeichen mit Leerzeichen
Download:

Chorleiter aus Berufung

Martin Lehmann (*1973) übernahm 2012 die künstlerische Leitung des Windsbacher Knabenchores.

Nach seiner ersten musikalischen Ausbildung im Dresdner Kreuzchor studierte der Dirigent an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ Dresden Chorleitung bei Prof. Hans-Christoph Rademann. Während dieser Zeit war Lehmann künstlerischer Assistent des Dresdner Kammerchors sowie Mitbegründer und Leiter des Kammerchors cantamus dresden. Darüber hinaus nahm er einen Lehrauftrag an der Dresdner Musikhochschule wahr. Sein Aufbaustudium schloss er in den Fächern Chorleitung und Orchesterdirigieren mit Auszeichnung ab. Er ist Träger des Rudolf-MauersbergerStipendiums.

Von 2001 bis 2011 war Lehmann Leiter verschiedener Chöre (darunter Schola Cantorum Leipzig und Knabenchor Wuppertaler Kurrende). Eine erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet Martin Lehmann mit Orchestern wie den Deutschen Kammer-Virtuosen Berlin, der WDR Big Band, Concerto palatino, der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Freiburger Barockorchester.

Sein Repertoire umfasst u.a. die großen oratorischen Werke von Bach, Händel, Mozart, Mendelssohn sowie die geistliche und weltliche A-cappella-Chormusik aller Epochen.

Konzertreisen mit den verschiedenen Ensembles führten Martin Lehmann durch Deutschland, das europäische Ausland, sowie in die USA, China und Indien. Zahlreiche Fernseh-, Rundfunk- und CDAufnahmen dokumentieren seine Arbeit.

Im Mai 2017 wurde Lehmann zum Kirchenmusikdirektor (KMD) ernannt.

Biography Martin Lehmann – EN

Release: 2019, Windsbacher Knabenchor
Information: approx. 1.400 Character with spaces
Download:

Choral Conducting as a Calling

In 2012, Martin Lehmann (*1972) succeeded Karl-Friedrich Beringer as the conductor of the Windsbach Boys Choir. He was member of the Kreuzchor of Dresden, one of Germany’s oldest boys’ choirs. At the Musikhochschule Carl-Maria von Weber, he studied choral conducting with Professor Hans-Christoph Rademann. During that time, Martin Lehmann was assistant conductor of the Dresdner Kammerchor, as well as founder and director of the chamber choir Cantamus Dresden. In 2000, he received the Rudolf auersberger Scholarship. „With high honors“ he completed the advanced study in choral conducting and orchestral conducting at Dresden’s Musikhochschule in 2004.

From 2001-2011, Martin Lehmann directed several vocal ensembles, such as the Schola Cantorum Leipzig, a children’s and girls’ choir of the city of Leipzig, the boys’ choir Wuppertaler Kurrende or the chamber choir amici del canto in Wuppertal. Numerous prizes of choral competitions, collaboration with renowned orchestras like the Dresdner or Freiburger Barockorchester, the Deutsche Kammer-Virtuosen Berlin or the Akademie für Alte Musik Berlin as well as CD, television, and radio recordings, are testament to Martin Lehmann’s outstanding work up to the present time until today. He has been on tour across Germany and Europe, in the Unites States, China and India.

In May 2017, Martin Lehmann was appointed Director of Church Music.

Pressebilder

Download

Titel: 1_Windsbacher@Heilsbronn
Copyright: 2018©Mila Pavan
Größe: 1.46 MB

Download

Titel: 2_Windsbacher@Heilsbronn
Copyright: 2018©Mila Pavan
Größe: 1.56 MB

Download

Titel: 4_Windsbacher@Heilsbronn
Copyright: 2018©Mila Pavan
Größe: 2.46 MB

Download

Titel: 5_Martin Lehmann Portrait
Copyright: 2016©Mila Pavan
Größe: 1.15 MB

Download

Titel: 6_Lehmann@Sixtina
Copyright: 2016©Mila Pavan
Größe: 1.49 MB

Download

Titel: 7_Martin Lehmann & Chor
Copyright: 2018©Mila Pavan
Größe: 3.12 MB

Download

Titel: 8_Teilgruppe@Weißenburg
Copyright: 2018©Mila Pavan
Größe: 3.25 MB

Download

Titel: 9a_Windsbacher in der Sixtinischen Kapelle
Copyright: 2016©Mila Pavan
Größe: 1.06 MB

Aktuelle Pressemeldungen

15.01.2021 – Internat vorübergehend geschlossen, digitale Proben und Nachwuchssuche

Aufgrund der coronabedingten Schulschließungen ist das Internat des Windsbacher Knabenchors bis 31.1. geschlossen. Wie schon während des ersten Lockdowns findet der nachmittägliche Probebetrieb der Windsbacher mit gemeinsamen Chorproben, Instrumentalunterricht und Einzelstimmbildung per Videokonferenz statt. Die im Frühjahr eigens aufgebaute Lernplattform mit Tutorials und Übungen kommt den Sänger jetzt wieder zugute und hilft ihnen, stimmlich und musiktheoretisch fit zu bleiben. Zu festen Zeiten am Vor- und Nachmittag bietet das Erzieherteam des Internats den Kindern eine schulische Betreuung online. Auch Eltern haben die Möglichkeit, sich bei Fragen an die jeweiligen Gruppenbetreuenden zu wenden. Damit erhalten die Windsbacher Sänger ihre gewohnte Tagesstruktur und genügend Angebote, sich auszutauschen – in Zeiten der analogen Kontaktbeschränkungen wichtiger denn je.

Die wirtschaftlichen Folgen der Internatsschließung sind auch im zweiten Lockdown zu spüren. Die Mitarbeiterinnen des Servicepersonals (Hauswirtschaft, Reinigung, Wäscherei) gehen in Kurzarbeit. Das ist ein Drittel aller Beschäftigten.

Vorsingen und Infoabende per Videokonferenz
Die Nachwuchssuche geht online weiter. Interessierte Jungen und ihre Familien können sich jederzeit zum Vorsingen per Videokonferenz anmelden. Nachwuchssänger im Alter von acht bis zehn Jahren und ältere Quereinsteiger aus höheren Klassen sind herzlich willkommen. Sie können sich mit einem Kinder- oder Volkslied bei Chorleiter Martin Lehmann vorstellen und um die Aufnahme in den Knabenchor bewerben.

Im Rahmen von wechselnden digitalen Veranstaltungen haben interessierte Familien die Gelegenheit, sich über Chor und Internat bequem von zu Hause aus zu informieren. Chorleiter Martin Lehmann, Internatsleiter Thomas Miederer und Barbara Veeh-Drexler, Leiterin des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums, geben live und persönlich Auskunft, Chorsänger und Eltern erzählen von ihren Erfahrungen. Die Windsbacher nutzen hierfür eine gängige Video-Konferenzplattform mit den entsprechenden Datenschutzeinstellungen. Eltern melden sich einfach vorab per Mail an und erhalten dann einen Link, den sie zum Zeitpunkt der jeweiligen Veranstaltung anklicken.

Pressemitteilungen 2020

17.12.2020 – Weihnachten mit den Windsbachern: Kurzkonzerte im Internet

Nachdem der Kulturbetrieb coronabedingt ruht, entfallen auch die traditionellen Auftritte des Windsbacher Knabenchors zur Adventszeit. Das Ensemble verlagert daher Teile seines Weihnachtsprogramms ins Internet und bietet zwei kleinere Konzerte im Stream an.

Eigentlich hatte Martin Lehmann in diesem Jahr die Aufführung von Händels Messiah und weihnachtliche Chorkonzerte vorgesehen. Dass diese schweren Herzens abgesagt werden mussten, war spätestens nach den Herbstferien klar: „Gerade in der Adventszeit zeichnet sich die musikalische Begegnung unseres Publikums mit unseren Sängern durch sehr besinnliche und berührende Momente aus. Dass dies nicht möglich ist, schmerzt uns natürlich. Dennoch freuen wir uns, auf diesem Wege unseren Fans eine Alternative anbieten zu können“, so der Chorleiter weiter.

Auszüge des weihnachtlichen A-cappella-Programms wurden noch vor dem Lockdown in St. Gumbertus aufgezeichnet und sollen im Internet zu auf dem Youtube-Kanal der Windsbacher zu sehen sein.https://www.youtube.com/user/DieWindsbacher
Beide Konzerte bleiben auch nach der Premiere im Netz abrufbar. Da die Online-Konzerte kostenlos sind und sämtliche Konzerteinnahmen entfallen, freut sich der Chor über eine Spende.

Ich steh an deiner Krippen hier – Traditionelle Weihnachtslieder mit Werken von Hirsch, Reger und Eccard u.a.
Leitung: Martin Lehmann
Premiere: Sonntag, 20. Dezember, 4. Advent, ab 16:00 Uhr

O Magnum Mysterium – Zeitgenössische Motetten zur Weihnacht mit Kompositionen von Poulenc, Sandström, Whitacre u.a.
Leitung: Martin Lehmann
Premiere: Freitag, 25. Dezember, ab 16:00 Uhr

13.11.2020 – #KulturGutKnabenchor – digitaler Aktionstag „Nachwuchsgewinnung“

Erstmals in ihrer Geschichte schließen sich 46 Knabenchöre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in einer grenzübergreifenden Kooperation zusammen, um auf die Nachwuchssorgen der Knabenchöre aufmerksam zu machen. Am 14. November 2020 um 11:55 Uhr treten die Chöre mit einem digitalen Flashmob unter dem Hashtag #KulturGutKnabenchor und der Botschaft „Viva la musica!“ auf der virtuellen Bühne bzw. in den sozialen Netzwerken auf. Initiiert wurde die Aktion von den Augsburger Domsingknaben, den Regensburger Domspatzen, dem Tölzer Knabenchor und dem Windsbacher Knabenchor.

Viva la musica ist das medial verbindende musikalische Werk. Wo Singen noch möglich ist, tragen die teilnehmenden Chöre im digitalen Format die anspruchsvollere vierstimmige Version Viva la musica, op. 43 von Iván Eröd (*1936) für Sopran, Alt, Tenor und Bass, alternativ den gleichnamigen Kanon von Michael Praetorius (1571 – 1621) vor. Wo die aktuelle Lage Singen nicht mehr erlaubt, kommen stattdessen Chorleiter mit eigenen Statements zu Gehör.
Schirmherr des Projekts ist Malte Arkona. Der Moderator, Schauspieler und Synchronsprecher ist einem breiten Publikum und ganz besonders den Kindern als TV-Moderator der Kultsendung „Tigerenten Club“ (ARD/KiKa) und des größten deutschen TV-Schülerquizes „Die beste Klasse Deutschlands“ (ARD/KiKa) bekannt. Wie auch die Knabenchöre hat es sich Arkona zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche für klassische Musik zu begeistern. Insofern ist er prädestiniert dafür, die Nachwuchsgewinnung der Knabenchöre zu unterstützen und musikalische Jungen zum Gesang zu animieren.

Weiterführende Infos sowie ein Video-Grußwort von Arkona unter: www.KulturGutKnabenchor.de

„Ich freue mich sehr, dass unsere gemeinsame Aktion #kulturgutknabenchor mit 46 teilnehmenden Knabenchören trotz der aktuellen Einschränkungen so an Fahrt aufgenommen hat. Als ich während des ersten Lockdowns im Frühjahr zum Hörer gegriffen habe, um ein Stimmungsbild der Kollegen einzufangen, war diese Entwicklung in keiner Weise absehbar. Nun ermutigen uns als bayerisches Initiatoren-Team die vielen positiven Rückmeldungen der Knabenchöre aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu, auch nach diesem Aktionstag weiterzumachen“ , so Claudia Brinker, Konzertmanagerin des Windsbacher Knabenchores.
Foto honorarfrei (Windsbacher Knabenchor © May): Der Windsbacher Knabenchor singt in seinem Video für den Aktionstag #kulturgutknabenchor „Viva la musica“, op. 43 von Iván Eröd (*1936)

Wer gerne singt, ist hier richtig
Nachwuchssänger im Alter von acht bis zehn Jahren und ältere Quereinsteiger aus höheren Klassen lädt der Windsbacher Knabenchor herzlich zum Vorsingen ein. Sie können sich mit einem Kinder- oder Volkslied bei Chorleiter Martin Lehmann vorstellen und um die Aufnahme in den Knabenchor bewerben. Der nächste Termin ist am Samstag, 21.11.2020, 10 bis 13 Uhr, 10.00 – 13.00 Uhr im Chorzentrum des Windsbacher Knabenchores in der Heinrich-Brandt-Str. 18, Windsbach.Ebenfalls möglich sind individuelle Termine und das Vorsingen per Videokonferenz, Anmeldung: 09871 / 708 200, haupt@windsbacher-knabenchor.de

08.09.2020 – Neue Sänger für die Windsbacher



Auftakt unter freiem Himmel: Chorleiter Martin Lehmann und Internatsleiter Thomas Miederer begrüßten die „neuen Windsbacher“ und ihre Familien diesmal nicht – wie üblich – im großen Probensaal des Chorzentrums, sondern im Freien, mit Abstand und Maske. So wurden die Hygiene-Auflagen erfüllt, die für das Sängerinternat gelten. Insgesamt fanden zum Schuljahresbeginn 18 Schüler der 4. und 5. Klasse den Weg zum Knabenchor.

Sie füllen die Lücke, die der Weggang der Abiturienten und der Absolventen von Real- und Mittelschulen im Juli gerissen hatte. Martin Lehmann kann wieder mit über 130 kleinen und großen Sängern proben und konzertieren. „Natürlich hat Corona auch bei der Zahl der Neuanmeldungen seine Spuren hinterlassen,“ so der Chorleiter. „Trotzdem bleiben wir optimistisch und hoffen, dass sich die Lage im Hinblick auf Proben und Veranstaltungen nicht noch einmal verschärfen wird, sondern erneut Lockerungen möglich sind.“ Ein weiterer Junge kam nicht wegen des Singens nach Windsbach. Um Deutsch zu lernen, besucht der Südkoreaner Wook Jin Oh für ein Jahr das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium und wohnt in dieser Zeit im Internat der Windsbacher.

Der Knabenchor darf derzeit mit bis zu 42 Sängern eine Stunde lang proben, je nach Raumgröße und Belüftungsmöglichkeit. Seit der Lockerung der Maßnahmen Ende Juni tritt der Chor in kleiner Besetzung im Rahmen von Chorandachten und der Lorenzer Motette auf.

11.05.2020 – Knabenchöre durch Corona-Krise in Not

Keine Konzerte, keine Proben, kein Nachwuchs

Datum: 11.05.2020
Die berühmten deutschen Knabenchöre sind in ihrer Existenz bedroht, wenn Gesangsunterricht, Proben und Konzerte wegen des Corona-Shutdowns noch länger ausfallen. Chorleiter und Manager der bekanntesten Knabenchöre Deutschlands fordern dringend klare Rahmenbedingungen und einen Zeitplan für die Wiederaufnahme des Probe- und Konzertbetriebs.

Dresden, Augsburg, Regensburg, München, Windsbach, den 11.05.2020
 
Die Corona-Pandemie trifft Deutschlands Knabenchöre hart. Schon in normalen Zeiten belegen die traditions-reichen Ensembles eine kleine, aber feine Nische innerhalb der Klassikbranche. Jetzt in der Krise zeigt sich deutlich, wie zerbrechlich dieses jahrhundertealte Kulturgut ist. Chorleiter und Manager von fünf der bedeutendsten und bekanntesten Knabenchöre Deutschlands warnen vor den existenzbedrohenden Folgen für ihre Ensembles. Sie unterstützen selbstverständlich ein verantwortungsvolles Krisenmanagement der politisch Verantwortlichen, wünschen sich aber nun dringend klare Rahmenbedingungen und einen Zeitplan für die Wiederaufnahme des Probe- und Konzertbetriebs, selbstverständlich unter den notwendigen Corona-Vorsichtsmaßnahmen.
 
Wie alle Künstler und Konzertveranstalter haben die Knabenchöre auf unabsehbare Zeit ihre konzertanten Auftrittsmöglichkeiten verloren. Diese Zeit überbrücken sie bisher mit viel Kreativität, die aber online an ihre Grenzen kommt. Die Knabenchöre kämpfen daher auch mit großen finanziellen Einbußen, die, wenn sich die Situation nicht verändert, existenzbedrohend für den Fortbestand der Chöre sind.
 
Viele Knabenchöre gehören zu den Spitzenensembles der Klassikbranche. Sie musizieren auf Profi-Niveau wie Rundfunk- oder Opernchöre. Doch Knabenchöre erneuern sich durch den Stimmbruch ihrer Mitglieder und den Austritt der Sänger aus dem Chor mit Abschluss der Schulausbildung beständig. In einem Knabenchor werden im Gegensatz zu einem gemischten Kinder- oder Jugendchor die Sopran- und Altstimmen ausschließlich von Jungen gesungen. Nach dem Stimmbruch wechseln die Sänger häufig in das Tenor- und Bassfach oder scheiden aus dem Chor aus. Gerade diese Besonderheiten machen die Knabenchöre in der Corona-Krise besonders verwundbar. Chorproben sind seit Mitte März nicht mehr möglich, und Online-Proben sind kein adäquater Ersatz. Auch wenn der Schulbetrieb langsam wieder aufgenommen wird, gibt es bisher keine politische Aussage oder Entscheidung darüber, wann Proben in kleinen Gruppen und oder gar mit dem ganzen Ensemble wieder möglich sein werden.
 
Diese lange Probenpause bedeutet für die Knabenchöre, dass sie nahezu vollständig neu wiederaufgebaut werden müssen. Erschwerend kommt hinzu, dass es in der aktuellen Situation durch Schulschließlungen und die allgemeine Ungewissheit kaum möglich ist, musikalischen Nachwuchs zu finden.
 
In Deutschland existieren derzeit etwa 30 Knabenchöre, die sowohl als städtische Eigenbetriebe, als Vereine, kirchliche Einrichtungen, GmbHs oder Anstalten des öffentlichen Rechts betrieben werden. Die ältesten Knabenchöre in Deutschland wurden vor über 1.000 Jahren gegründet. Doch der monatelange Shutdown der klassischen Musikbranche bedroht ihre weit ins Mittelalter zurückreichende musikalische Tradition.

pdf-Version

23.03.2020 – Corona: Windsbacher schließen Internat


Der Windsbacher Knabenchor hat seinen Internatsbetrieb bis auf Weiteres eingestellt. Nach der Schließung der bayerischen Schulen blieb das Sängerinternat mit Genehmigung der örtlichen Behörden zunächst geöffnet. Viele berufstätige Eltern nahmen das Angebot der Einrichtung an und ließen ihre Kinder in Windsbach, wo sie betreut und bei den von den Schulen übermittelten Aufgaben unterstützt wurden. Proben fanden nicht mehr statt. Als sich die Lage im Laufe der vergangenen Woche in Bayern und ganz Deutschland zuspitzte, ordnete das Gesundheitsamt Ansbach die Schließung des Internats zum vergangenen Wochenende an. Am Freitag um 13 Uhr reisten die letzten Bewohner ab. Die Büros von Chor und Internat bleiben besetz

Pressemitteilungen 2019

08.11.2019 – Erfolgreiche USA-Torunee

Gerade noch rechtzeitig vor dem Streik bei der Lufthansa ist der Windsbacher Knabenchor von seiner 14-tägigen Konzertreise durch den Mittleren Westen der USA zurückkehrt. Die jungen Sänger aus Windsbach bereisten sechs US-Bundesstaaten und legten mit dem Tourbus über 4.000 km zurück. Dabei traten sie sowohl in den Metropolen Chicago, St. Louis, Minneapolis und Indianapolis auf, als auch im renommierten Wartburg College in Waverly (Iowa), in „Michigan’s Little Bavaria“ Frankenmuth, in Sheboyen, Valparaiso und Fort Wayne.

Das amerikanische Publikum empfing die Windsbacher begeistert: „Unglaublich“, „Fantastischer Gesang“ waren nur einige der Kommentare. Ebenso begeistert zeigte sich Horst Buchholz, Kirchenmusikdirektor der katholischen Kathedrale von St. Louis: „Die Tage, an denen Knaben- und Kinderchöre nach England geschaut haben, sind endgültig vorbei. Das bewies der Windsbacher Knabenchor unter der Leitung von Martin Lehmann in einem vorzüglichen Konzert in der St. Paulskirche in Des Peres bei St. Louis. Hier war ganz klar zu sehen, dass dieser Spitzenchor nicht nur in Deutschland, sondern auch international auf Weltniveau rangiert“. Eine dynamische Bandbreite vom fast unhörbaren pianissimo bis zum grandiosen fortissimo gepaart mit ebenso vielen Klangfarben. Phrasierung und Expression seien höchstes Gebot und hätten das Publikum von der ersten bis zur letzten Minute überzeugt.

Fränkische Religionsgeschichte im Mittleren Westen der USA zu erleben und an vielen Stationen nicht nur Martin Luther, sondern auch Wilhelm Löhe zu begegnen, war ein Erlebnis für Martin Lehmann und seine Sänger: „Löhe hat einen besonderen Bezug zum Evangelisch Lutherischen Studienheim. Als persönlicher Freund des Gründers, Dekan Brandt, hielt er bei der Einweihung die Festpredigt. Heute noch hängt sein Bild im Konfirmandenzimmer.“  

Die Windsbacher folgten einer Einladung der Lutheran Church Missouri Synode. Die Konzertreise wurde vom Goethe Institut und dem Bayerischen Musikrat gefördert. Dank einer großzügigen Spende von der Manfred-Roth-Stiftung konnte der Chor am Ende der Reise noch einen Tag in Chicago bleiben und die Stadt besichtigen.

14.10.2019 – Neuer Schirmherr Thomas Gottschalk



Thomas Gottschalk ist neuer Schirmherr des Patronats Windsbacher Knabenchor, ein Kreis musikbegeisterter Privatpersonen und Unternehmer, die besondere künstlerische Projekte des Chors finanziell unterstützen. Er übernahm das Ehrenamt von Daniela Schadt, Lebensgefährtin des früheren Bundespräsidenten Joachim Gauck. Bei der Übergabe der Schirmherrschaft in Nürnberg sagte Gottschalk, er sei fasziniert vom Engagement und der Hingabe der Chorsänger. Deswegen wolle er sie tatkräftig unterstützen. Auch in Deutschland sei mittlerweile ein Großteil der Kulturszene auf Sponsoring angewiesen. Ein Chor wie die Windsbacher brauche Menschen, die sich dafür begeistern und auch finanziell engagieren. Diese Entwicklung kenne er aus seiner Zeit in den USA. Er wolle sich deshalb aktiv für den Chor einbringen und Förderer zum Spenden bewegen. Der Entertainer ging selbst mit gutem Beispiel voran und sicherte dem Patronat spontan eine Finanzspritze zu.
 
„Wir freuen uns sehr, nun Thomas Gottschalk an Bord zu haben“, erklärt Chorleiter Martin Lehmann. Er verspricht sich von der Weltläufigkeit des neuen Schirmherrn den Bekanntheitsgrad der Windsbacher in Deutschland zu steigern: „Für uns ist das ein schönes Signal, schließlich haben wir nicht die Geschichte, die andere Chöre über Jahrhunderte gesammelt haben, und wir kommen eben nicht aus einer Großstadt, sondern aus der fränkischen Provinz.“ Gleichzeitig dankte er Daniela Schadt für ihr Engagement: „Wir können uns glücklich schätzen, Sie sechs Jahre lang als Schirmherrin gehabt zu haben. Ihre Begeisterung für den Chor hat uns stets motiviert und in unserer Arbeit bestärkt.“

24.09.2019 – Saisonüberblick 2019/2020: Premiere mit der Matthäus-Passion

Die neue Spielzeit beginnt für den Windsbacher Knabenchor mit einer erfreulichen Entwicklung: Zum neuen Schuljahr konnte Chorleiter Martin Lehmann 28 neue Sänger begrüßen. Der Großteil der Jungen geht in die 4. Klasse der Grundschule Windsbach und in die 5. Jahrgangsstufe des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums in Windsbach. „Auch ältere Quereinsteiger haben den Weg als zukünftige Männerstimme zu uns gefunden. Nun starten wir mit 128 Sängern sehr gut aufgestellt in die neue Saison“, sagt Lehmann begeistert über den im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegenen Zuwachs. „Unsere Bemühungen in der Nachwuchsarbeit zeigen Wirkung. Die Information von Grundschülern über Schulbesuche und der Ausbau unserer Nachwuchsschmiede Die Klangfänger sind ausschlaggebend für die hohe Bewerberzahl“, fährt er fort. Als Singschule des renommierten Chores bieten die Klangfänger mittlerweile in Nürnberg, Windsbach, Rothenburg o.d.T., Pappenheim und ganz neu auch in Würzburg Grundschülern die Möglichkeit, das Chorsingen schon früh für sich zu entdecken.
 
Gastspiele in Chicago, „Little Bavaria“, Südtirol und der Elbphilharmonie
Der Windsbacher Knabenchor gibt in der Saison 2019/20 über 40 Konzerte, davon neun Konzerte in den USA, drei in Südtirol und 30 in Deutschland. Hinzu kommen zahlreiche liturgische Dienste wie die Lorenzer Motette und Chorandachten in Windsbach und Heilsbronn. Die zweiwöchige Amerikareise, die vom Goethe-institut bezuschusst wird, führt die jungen Sänger Ende Oktober mit geistlicher Chormusik aus fünf Jahrhunderten und Kunst- und Volksliedern der Romantik in die Staaten rund um die Great Lakes mit Stationen in Indianapolis, St. Louis, Chicago und anderen. Besonders spannend dürfte das Gastspiel in Frankenmuth (Michigan) werden. Die Gemeinde wurde 1845 von fränkischen Einwanderern aus Roßtal gegründet. Heute ist „Little Bavaria“ ein touristischer Ort für bayerisch-fränkische Lebensart. Auf die Vorweihnachtszeit dürfen sich auch Fans in Bozen, Brixen und Meran freuen: Dort singen die Windsbacher in Begleitung des Modern Slide Quartetts weihnachtliche A-cappella-Stücke. Neben der Aufführungen des Weihnachtsoratoriums in Nürnberg, Ansbach und Braunschweig steht ein weiteres Hauptwerk Johann Sebastian Bachs auf dem Programm: Die Matthäus-Passion in der Nürnberger St.-Ludwig-Kirche und in der Alten Oper Frankfurt. Es ist eine Premiere für Martin Lehmann und seine Sänger, die letzte Aufführung des Werkes liegt mittlerweile zehn Jahre zurück. Neben namhaften Solisten setzen die Windsbacher bei beiden Werken auf die bewährte Zusammenarbeit mit den Deutschen Kammer-Virtuosen Berlin. Weiterer Höhepunkt: Gemeinsam mit dem Percussionisten Simone Rubino bringen die Sänger das Programm der neuen CD Water and Spirit an einem so besonderen Ort wie der Elbphilharmonie zum Klingen. 

05.07.2019 – Neues Album „Water and Spirit“

Windsbacher Knabenchor und Simone Rubino unter Martin Lehmann
Der Windsbacher Knabenchor und Perkussionist Simone Rubino haben für ihre neues Album „Water & Spirit“ ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Die Werke aus dem Barock (u.a. Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach), der klassischen Moderne (Francis Poulenc) und der Gegenwart (Javier Busto) kreisen um den Pfingsthymnus „Veni creator spiritus – Komm, Schöpfer Geist“.
Hörerlebnis der besonderen Art
Der reine A-cappella-Klang in Verbindung mit den vielen Farben des Schlagwerks macht den besonderen Reiz dieses Programms aus. „Schon bei den ersten Proben waren unsere Sänger fasziniert von den Klangfarben, die er mit Marimba- und Vibraphon, Glockenspiel oder Gongs erzeugt Sie sind eine ideale Ergänzung zu unserem teilweise ebenso sphärischen Chorklang“  erklärt Martin Lehmann, künstlerischer Leiter des Windsbacher Knabenchores. Neben Motetten des Luther-Zeitgenossen Johann Walter sowie von Johann Sebastian Bach präsentiert der Windsbacher Knabenchor den Ur-Pfingsthymnus „Veni creator spiritus“. Simone Rubino übernimmt in der Weltersteinspielung seines eigenen Stücks „Born of Water and Spirit“ den Gesangs-Solopart. Die Aufnahme klingt mit einer „Pater Noster“-Vertonung des Spaniers Javier Busto aus, das sich in der gemeinsamen Interpretation des Windsbacher Knabenchors und Simone Rubino als ein faszinierend raffiniertes Spiel zwischen Archaik und Moderne erweist.

30.05.2019 – Thomas Gottschalk engagiert sich für Windsbacher Knabenchor

TV-Moderator übernimmt Schirmherrschaft für Patronat
Nach dem erfolgreichen Abschluss der jüngsten CD-Produktion haben die Sänger des Windsbacher Knabenchors und ihr Leiter Martin Lehmann einen weiteren Anlass zur Freude: TV-Moderator Thomas Gottschalk übernimmt mit Beginn der Konzertsaison 2019/20 die Schirmherrschaft des „Patronats Windsbacher Knabenchor“. Dieses Ehrenamt wird ihm von der bisherigen Schirmherrin Daniela Schadt, Lebensgefährtin von Bundespräsident a.D. Joachim Gauck, bei einem ersten Treffen mit den Patronatsgebern am 14. Oktober 2019 in Nürnberg offiziell übergeben.
 
Das „Patronat Windsbacher Knabenchor“ bildet sich aus einem Kreis musikbegeisterter Privatpersonen und Unternehmern, vorwiegend aus dem mittelfränkischen Raum, die besondere künstlerische Projekte des Windsbacher Knabenchors finanziell fördern. Dazu zählen Konzertreisen ins Ausland ebenso wie CD-Einspielungen oder die Aufführung großer Chor- und Orchesterwerke. Das Patronat wurde 1999 ins Leben gerufen. Seitdem hatten Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein, Generalmusikdirektor Kent Nagano und die ehemalige „First Lady“ die Schirmherrschaft innegehabt.
 
„Wir sind sehr stolz, dass Thomas Gottschalk unsere Arbeit unterstützt und sich für die musikalische Förderung junger Menschen stark macht“, erklärt der künstlerische Leiter des Chors, Martin Lehmann. „Zugleich danken wir Daniela Schadt sehr herzlich für ihr Engagement. Sie hat uns sechs Jahre lang mit viel Herzblut begleitet.“

Spontanen Beifall und Begeisterung löste bei den anwesenden Familien der Sänger und Freunden des Windsbacher Knabenchors die Nachricht über die neue Schirmherrschaft aus, die Chorleiter Martin Lehmann zum Abschluss des Internatsfestes bekannt gab.

09.05.2019 – Ständchen und Spalier für die Royals

Mit dem Volkslied „Muss i denn zum Städele hinaus“ (und zwei weiteren Stücken) trug der Windsbacher Knabenchor zur ehrenvollen Begrüßung von Prinz Charles und Herzogin Camilla vor der Münchner Residenz bei. 

Das britische Thronfolgerpaar ist im Rahmen seiner mehrtätigen Deutschlandreise auch in Bayern zu Besuch und wurde von Ministerpräsident Söder gebührend empfangen. Neben den Vertretern aus Franken erwiesen die Ehrenkompanie der Bayerischen Gebirgsschützen und eine Abordnung der Bayerischen Trachtenverbände den Gästen aus Großbritannien am roten Teppich ihre Ehre. 

12.04.2019 – Klangfänger bei Matthäuspassion

Die Klangfänger aus Nürnberg und Windsbach sowie einige Nachwuchssänger des Windsbacher Knabenchores freuen sich auf ihren Auftritt bei der Matthäus-Passion am Karfreitag in St. Sebald Nürnberg. Unter der Leitung von Bernhard Buttmann werden sie neben Solisten, der Sebalder Kantorei und dem Nürnberger Bach-Orchester im 1. und 29. Choral zu hören sein.

Ulrike Walch leitet die Nürnberger Klangfänger und studiert die Stücke ein. (Foto: Torbica)
Die Klangfänger sind die Singschule des Windsbacher Knabenchores für Jungen im Grundschulalter, die das Singen für sich entdecken möchten. Die Klangfänger gibt es in Nürnberg, Windsbach, Rothenburg, Pappenheim und bald auch in Würzburg.

26.03.2019 – Auftritt in der Elbphilharmonie

Nach langer Zeit sind die Windsbacher wieder im hohen Norden zu erleben. Am 2. Februar 2020 gastiert das renommierte Vokalensemble mit geistlicher a-cappella Chormusik in Hamburgs neuem, spektakulären Konzertsaal. Unter der Leitung von Martin Lehmann erklingen im Großen Saal der Elbphilharmonie Werke von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Max Reger (u.a.).

Begleitet werden die jungen Sänger von dem italienischen Percussionisten Simone Rubino. Dieser machte in jüngster Zeit von sich reden, indem er Klassik und Avantgarde auf virtuose wie sensible Art musikalisch verwebt. Zu den gesungenen Stücken wird er Kompositionen des chinesisch-amerikanischen Komponisten Tan Dun spielen.
Experimentell und innovativ
Diese ungewöhnliche Kombination aus a-cappella Chorgesang und Schlagwerk ist ein neues Projekt des Windsbacher Knabenchores, das als CD-Aufnahme diesen Sommer bei Sony Classical erscheinen wird. Für Martin Lehmann, künstlerischer Leiter des Knabenchores, ist die Arbeit mit Simone Rubino sehr inspirierend: „Schon bei den ersten Proben waren unserer Sänger fasziniert von den Klangfarben, die er mit Marimba- und Vibraphon, Glockenspiel oder Gongs erzeugt. Sie sind eine ideale Ergänzung zu unserem teilweise ebenso sphärischen Chorklang.“ Das Ganze nun auch an einem Ort wie der Elbphilharmonie aufführen zu dürfen, sei für ihn und den Chor ein besonderer Höhepunkt in der kommenden Konzertsaison.

01.02.2019 – Zuschuss für USA-Tournee

Die nächste Auslandstournee führt den Windsbacher Knabenchor über den großen Teich. Von 23. Oktober bis 6. November 2019 touren Chorleiter Martin Lehmann und seine jugendlichen Sänger durch den Mittleren Westen der USA. Die Manfred-Roth-Stiftung bezuschusst die Reise mit einer Spende von 10.000 Euro. Die Summe ist für einen zusätzlichen freien Tag des Chores in Chicago vorgesehen. 
„Wir freuen uns sehr über das Engagement der Manfred-Roth-Stiftung. Damit können wir unseren Sängern einen Sightseeing-Tag  in Chicago ermöglichen. An freien Tagen können sie ihre Reiseeindrücke vertiefen und die Kultur des Gastlandes noch besser kennenlernen.“, sagt Martin Lehmann bei der Scheckübergabe durch Stiftungsvorstand Dr. Wilhelm Polster, die im Vorfeld der 502. Lorenzer Motette im Heimatministerium Nürnberger stattfand. Die Manfred-Roth-Stiftung unterstützt eine Vielzahl von sozialen, kulturellen, bildungsfördernden und wissenschaftlichen Einrichtungen. 

Pressekontakt:

Jelena Torbica
Tel: +49 (9871) 708 108
Mail: torbica@windsbacher-knabenchor.de